Workshop 4
Thema: Winterurlaub & Rodeln

Veranstalter: SMG (Südtirol Marketing)

Leiterin des Workshops
Alexandra Mair, Leitung Destinationsmanagement & Mitglied 
der Geschäftsleitung, SMG Südtirol Marketing, www.smg.bz.it




Nichts geht ohne ein exzellentes Produkt vor Ort. Südtirol hat den Anspruch, als begehrtester 
Lebensraum Europas wahrgenommen zu werden. Unser Produkt ist ein ganzheitliches, wahrnehmbar 
in alle Details, denen man im Urlaub in Südtirol begegnet.
Um gute Produkte zu entwickeln, gilt es die Motive der Kunden zu verstehen. Erfolg kann sich nur 
dann einstellen, wenn das Angebot serviceorientiert und kreativ geschnürt ist.

Themen des Workshops:
• Begeisterungsfaktoren für das Rodeln
• Die perfekte Rodelbahn & das Rundherum
• Das kreative Angebot

Ergebnisse des Workshops: 
Wir sind sehr schnell zur Erkenntnis gekommen, wo die eigenen Schwächen liegen und was zur besseren Nutzung noch getan werden kann. Die Rodelbahn muss im Kontext eines breiteren Angebotes gesehen werden. Spürbar waren neue Ideen zur Ausgestaltung von Rodelanlagen, jedoch auch die rasche Erkenntnis, dass jeder Vertreter „seiner“ Bahn rasch erkannt hat, wo die Schwächen der Anlage liegen und was zur besseren touristischen Nutzung noch getan werden könnte! Die Bahn alleine, irgendwo im Wald hinten versteckt, bringt nur einer kleinen Anzahl Nutzern Vorteile. Der Gast sucht neben dem gut gekennzeichneten Aufstieg oder Aufstieg mittels Lift oder Bus durchaus noch andere Anregungen, um seine kurz gehaltene Aufenthaltszeit zu bereichern! Man wünscht sich beispielsweise auf einem breiten Hang auch mal diese unbekannte „Sportart“ üben zu können und das Gefühl von Schnelligkeit und Umgang mit der Rodel selbst spüren zu können.

Hier gibt es die Präsentation und den vollständigen Bericht des Workshops zur Ansicht bzw. zum Downloaden: